Wie ein Tophotel mit behinderten Mitarbeitern erfolgreich sein kann - Preis für Hotel Baseler Hof in Hamburg für perfekte Inklusion

So geht verantwortungsvolle Hotellerie: Sechs behinderte Mitarbeiter sind im Hotel Baseler Hof in Hamburg tätig und arbeiten perfekt im Hintergrund wie jeder andere Angestellte auch, so dass sie längst nicht mehr auffallen. Für die erfolgreiche Inklusion wurde nun das Vier-Sterne-Haus, Mitglied des Verbandes Christlicher Hotels, mit dem "Hamburger Inklusionspreis 2014" von der Arbeitsagentur ausgezeichnet. Das von Nikolaus Kaiser von Rosenburg geleitete Tophotel zeigt eindrucksvoll, wie mit behinderten Mitarbeitern höchste Qualität - das Hotel zeichnet sich durch Bestbewertungen aus - zu halten ist.

"Die Integration von Menschen mit behinderung in den Betrieb ist immer eine ganz individuelle Angelegenheit, oft läuft sie glatt und reibungslos, manchmal ist Hilfe notwendig", berichtete Hoteldirektor Kaiser. Entscheidend sei bei der Personalauswahl Stärken und Schwächen genau zu kennen, damit ein gewinnbringender Einsatz bestimmt werden kann. Wertvollen Rat erhält das Hotel von Axel Graßmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe in Hamburg und ehemals Direktor des Stadthaus Hotels, einem reinen Behindertenbetrieb. "Insbesondere in der Hotellerie und Gastronomie gibt es besondere Herausforderungen, die erst im Echtbetrieb sichtbar werden", so Kaiser. "Wir haben es im Baseler Hof geschafft, mit externer Beratung ein vertrauensvolles kollegiales Miteinandeer zu schaffen. Dabei beeinflussen unsere schwerbehinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den innerbetrieblichen Umgang äußerst positiv und auch unsere Gäste zeigen sich mehr als verständisvoll."

Als Mitglied des Verbands Christlicher Hoteliers lebt das Management christlich moralische Werte im Umgang mit Gästen, Mitarbeitern und Umwelt. In der Zusammenarbeit mit behinderten Menschen macht das Hotel Baseler Hof bereit seit 1966 positive Erfahrungen. Der Baseler Hof ist auch Mitglied der Embrace Hotels, einem Verbund von Hotelbetrieben mit behinderten Mitarbeitern.

Hotelier Kaiser von Rosenburg rät anderen Hoteliers zu mehr Mut im Umgang mit behinderten Mitarbeitern. Zum Teil können Personalprobleme infolge des Fachkräfte- und Nachwuchsmangels damit ausgeglichen werden.

Eigentlich sind auch Hotels mit mehr als 20 Mitarbeitern gesetzlich verpflichtet, mindestens fünf Prozent dieser Arbeitsplatz mit schwerbehinderten Menschen zu besetzen. Jedoch setzen dies nur wenige Hotels um, schätzen Hotelmarkt-Experten. Eine "Aktionswoche der Menschen mit Behinderung" (1. bis 5. Dezember 2014) soll auf die Herausforderung aufmerksam machen. Der 3. Dezember wurde zudem als "International Tag der Menschen mit Behinderung" ausgerufen. Die Arbeitsagentur hat einen Ratgeber zur Inklusion von Behinderten aufgelegt. Die Broschüre kann kostenfrei angefordert werden.

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am