Ameron Hotel Speicherstadt Hamburg neu eröffnet - Interview mit General Manager Michael Lutz

Neues First-Class-Hotel mit Shooting-Erfolg: Das frisch eröffnete Ameron Hotel Speicherstadt Hamburg ist eine Woche nach dem Start bereits ausgebucht. Zur internationalen Schiffsmesse "SMM" werden die 192 Zimmer und Suiten voll belegt sein - zum Teil zu Topraten von knapp 500 Euro je Nacht. Dies wird zur Bewährungsprobe für General Manager Michael Lutz und seinem Team, das in den ersten Tagen trotz übermäßigen Eröffnungs-Anstrengungen es an herzlichem Service nicht missen ließ.

Das nunmehr siebte Hotel der Ameron-Businesshotels, der kleinen Schwester der exquisiten Althoff-Collection, wird sich wohl schnell als Schmuckstück, auch monetär, erweisen. In erstklassiger Lage in der Speicherstadt und Hafencity mit Laufnähe zur Innenstadt imponiert das Gebäudeensemble mit einem überdachten Steg über einen der zahlreichen Hamburg Fleete. Highlight und Kleinod der Hamburger Kaufsmannshistorie ist der alte Handelssaal der Kaffeebörse (275 qm/180 Personen), der exklusiv vom Ameron Hotel als Tagungs- und Eventräume bespielt wird. Vom italienischen Spezialitäten-Restaurant "Cantinetta" kann man direkt in die Elbe spucken, wie man in Hamburg so schön sagt: Auf der Terrasse genießt man das Frühstück, unten tuten die Ausflugsschiffe.


Die Zimmereinrichtung ist gediegen und funktional. Auch in der kleinsten Zimmerkategorie (23 qm) kann man es sich bequem machen. Die Bäder wurden halb geöffnet: Der Zugang zum Waschbecken ist offen, von der Dusche lugt man zum Bett hinüber (Vorhang zum Verdecken vorhanden), die Toilette ist abgetrennt. Der erste Test des hauseigenen Wlan-System, essentiell für ein Businesshotel, fiel bei hotelwifitest.com ordentlich aus.

Grandios ist der Rundblick vom Fitnessraum sowie aus der finnischen Sauna und der Spa-Dachterrasse (7. Stock): Die funkelnden Dächer der Elbphilharmonie (Eröffnung Anfang 2017) grüßen, die Grünspan-Dächer der historischen Speicherstadt schimmern sanft und der Blick gen Elbe gibt Ansichten von anlegenden Kreuzfahrtschiffen frei.


Exklusiv in Lage, Ausstattung (mit beeindruckender Fotokunst und Afrika-Exponaten sowie detailgetreuen Schiffmodellen - eben alles, was mit Kaffee zu tun hat) und Servicequalität wird das neue Ameron Hotel sein Geld wert sein: Auf eine Eröffnungsrate kann Hoteldirektor Lutz getrost verzichten. Zimmerraten ab 129 Euro sind mühelos umsetzbar.

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am