Roland Mack, Gründer und Chef des Europa-Parks in Rust, im Gespräch: Der Herr der Achterbahnen und größter Privathotelier Deutschlands

Er selbst nennt sich der "Herr der Achterbahnen". Im Jahr 1975 gründete Roland Mack den Freizeitpark Europa-Park in Rust bei Freiburg im Breisgau. Der 64-jährige blickt zurück und erzählt, welche Visionen ihn heute antreiben. Mack wurde nun mit einer der höchsten Auszeichnungen in der Spitzengastronomie ausgezeichnet, der Brillat-Savarin-Plakette.

Der gelernte Maschinenbau-Ingenieur ist auch größter Privathotelier Deutschlands - im Europa-Park gibt es mittlerweile 4.500 Gästebetten in fünf Hotels sowie einen riesigen Campingplatz. Zwei weitere Hotels sind derzeit in Planung.

Der Europa-Park wurde 1975 eröffnet und ist der größte Vergnügungspark in Deutschland. Für diese Saison wurden 35 Millionen Euro in neue Attraktionen und die Erweiterung investiert. Die neue Hauptattraktion ist „Arthur im Königreich der Minimoys“ und entstand gemeinsam mit dem französischen Starregisseur Luc Besson.

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am