Azubi-Mangel in der Gastronomie nimmt zu - Wer will noch Koch werden?

Die Ausbildung zum Koch ist hart. Das Tempo ist hoch, der Umgangston oft rau. Eine hohe Flexibilität ist gefragt, häufig muss am Wochenende gearbeitet werden. Der enorme Stress und die Aussicht auf einen harten Berufsalltag führen dazu, dass etwa achtundvierzig Prozent der Kochazubis deutschlandweit ihre Ausbildung von drei Jahren vorzeitig abbrechen.

Geringere Zahlen an Auszubildenden bringen weniger Berufsschulklassen mit sich, die somit wiederum schwieriger erreichbar sind, was zusätzliche Unattraktivität zur Konsequenz hat - ein Teufelskreis. Ein Problem, das nicht nur in der Ausbildung zum Koch allgegenwärtig ist, sondern ebenso in der Hotelbranche. Ein Trend, der gestoppt werden muss, möchte man in Zukunft weiterhin einheimische Köche in den hiesigen Restaurants anfinden.

Lesen Sie dazu auch:
Jeder zweite Refa- und Koch-Azubi bricht Ausbildung in der Gastronomie ab – Fachkräftemangel verschärft sich

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am