Neues Luxushotel für Hamburg: The Fontenay soll 100 Millionen Euro kosten

Ein vielversprechendes Hotelprojekt: Die Pläne von Logistik-Milliardäre Klaus-Michael Kühne für ein neues Luxushotel an der Außenalster in Bestlage in Hamburg reifen. 100 Millionen Euro will der Hotelmäzen, der mit dem Castell Son Claret auf Mallorca nun ein erstes Luxusresort besitzt, dafür investieren. Auf dem Standort des bisherigen Intercontinental Hotels soll das Grandhotel The Fontenay 2016 eröffnet werden. Nun wurden die ersten Pläne vorgestellt.

Sieger beim Gestaltungswettbewerb sind die Hamburger Architekten Störmer, Murphy and Partner, die gemeinsam mit dem bekannten Südtiroler Hoteldesigner Matteo Thun einen modernen Entwurf vorgelegt haben.

"Hamburg wird immer internationaler und braucht daher noch ein Tophotel", sagte Klaus-Michael Kühne. Der Hotelinvestor legt Wert auf große Glasflächen. Diese beherrschen die Fassade mit weißen Keramiken. Das neun geschossige Gebäude soll 130 Zimmer und Suiten mit bis zu 200 Quadratmetern Fläche bieten. In der Topetage ist ein Fine-Dining-Restaurant geplant. Ebenso entsteht ein luxusriöser Wellnessbereich.

Das frühere Interconti soll Anfang nächsten Jahres abgerissen werden. Der Baubeginn ist für Sommer 2014 geplant. Zwei Jahre später könnte die Einweihung folgen.

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am