Arbeitskampf gegen Lohndumping - Streiks an deutschen Raststätten

Sie arbeiten in drei Schichten und am Wochenende und bekommen – so Gewerkschafter – keine Nacht- oder Wochenendzuschläge bei einem Brutto-Stundenlohn von 7,50 Euro. Dagegen wehren sich die deutschen Mitarbeiter von Autogrill und legen schon seit Wochen immer wieder unangekündigt für einige Stunden ihre Arbeit nieder. Autogrill ist der weltgrößte Anbieter von Reisegastronomie, mit Sitz in Mailand und 75.000 Mitarbeitern. Der deutsche Markt ist für die sogenannte Systemgastronomie eigentlich sehr attraktiv. Wenn Mitarbeiter von Fastfood-Betrieben weltweit in den Streik treten und ihre Betriebe lahm legen, dann bleiben deutsche Schnellrestaurants geöffnet. Denn hier gibt es Tarifverträge und die binden die Mitarbeiter an die darin festgeschriebene Friedenspflicht. Voraussetzung ist natürlich, dass die Unternehmen einen Tarifvertrag haben. Bei Autogrill gibt es noch keinen.

Suche in HOTELIER TV

Die Hall of Fame: Top 20 Hotel Influencers - das Who is Who der Spitzenhotellerie

Top 20 Hotel Influencer

Partner

Kochwelt - Neues für Chefs
Restaurantführer mit den besten Restaurants in Berlin, Hamburg, London und vielen weiteren Städten
Hotel Traveller - neues Magazin
Restaurant News

Besuchen Sie uns bei Facebook

HOTELIER TV bei Facebook

Social Videos

Instagram

#Kempinski #Hotel #Bristol #Berlin doch vor dem Abriss? Hotel-Juwel am #Kudamm wird mir fehlen!

Ein von HOTELIER TV - Carsten Hennig (@hoteliertv) gepostetes Video am